Samsung Galaxy S10 offiziell mit LineageOS

Als Custom ROM-Anwender braucht man manchmal einfach ein bisschen Glück. Es lässt sie nie genau vorhersagen, welches Gerät wirklich einen offiziellen Status erlangt und wie lange der hält. Nun hatte ich mit dem Samsung Galaxy S10 dieses Glück.

Tim Zimmermann (Linux4) hatte bereits im Frühjahr sein Engagement für einige Samsung-Reihen hochgefahren und bereits damals einen offiziellen Status der Geräte bei LineageOS in Aussicht gestellt.

Der Prozess scheint etwas wackelig zu sein, da das Samsung Galaxy Note10 diesen Status bereits kurzzeitig hatte, aktuell jedoch nicht mehr gelistet wird. Das Gleiche gilt für das Galaxy Tab S6 Lite.

Seit einigen Tagen ist jedenfalls das Galaxy S10 in der Liste offiziell unterstützter Geräte. Im Alltag macht das im Vergleich zu den inoffiziellen Builds von Linux4 keinen Unterschied, aber ist natürlich trotzdem schön.

Der Wechsel erfolgte bei einfach, indem ich die offizielle Variante ohne Reset über den letzten inoffiziellen Build geflasht habe. Probleme gab es dabei keine, aber garantieren kann dies natürlich niemand.

Obwohl ich mich über den offiziellen Status freue, ist diese Wackelpartie bei jedem Gerät nervig. Bei meiner nächsten Neuanschaffung überlege ich daher tatsächlich ein Gerät aus Googles Pixel-Serie zu nehmen und dann mit GrapheneOS auszustatten.

1 Kommentar

  1. Google Pixel 3 mit GrapheneOS wollte ich auch mal. Bei meiner Auswahl berücksichtige ich aber die Kosten für ein defektes Display. Klingt schräg, ist bei mir aber so. Danach wollte ich es nicht mehr. Das Telefon ist entgegen jeder Vernunft fast komplett aus Glas. Ein neues Display kostet über 100€. Das ist mir über die Zeit zu teuer.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...