Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Symbolbild "Cloud Sicherheit"

Cryptomator in Cyberduck nutzen

Cyberduck war ursprünglich mal ein verbreiteter FTP Client für macOS. Inzwischen kann es mit vielen Cloud-Lösungen umgehen und steht auch für Windows zur Verfügung. Zur clientseitigen Verschlüsselung integrierten die Entwickler Cryptomator.

Cryptomator (siehe: Cryptomator - Daten sicher in der Cloud speichern) ist heutzutage das was EncFS mal war. Ein quelloffenes, plattformübergreifend verfügbares Werkzeug um Daten sicher in der Cloud zu speichern. Cryptomator steht als alleinstehende Lösung zur Verfügung, kann aber auch in andere Programme integriert werden. Von dieser Möglichkeit haben die Entwickler von iterate Gebrauch gemacht und die Lösung in ihre Produkte Cyberduck und Mountain Duck integriert.

Die Umsetzung ist sehr einfach gehalten. In jedem Cloudspeicher kann man per Rechtsklick einen neuen verschlüsselten Tresor anlegen. Anschließend legt man den Namen für den Tresor und ein Passwort fest.

Der Tresor erscheint dann als normale Ordner in der Übersicht. Beim Öffnen des Ordners erfolgt eine Passwortabfrage. Anschließend kann man in das Verzeichnis nach belieben Daten hochladen, anlegen oder bearbeiten. Die Verschlüsselung illustriert ein kleines Schloss-Symbol im Symbol.

Cryptomator verschlüsselt im Hintergrund Dateiname und -inhalt. Die genaue Sicherheitsarchitektur ist hier bei Cryptomator beschrieben. Auf anderen Endgeräten ohne Cyberduck oder Mountain Duck kann man die Dateien mittels der üblichen Cryptomator-Lösungen einbinden.

Die Integration in ein verbreitetes Programm bietet einen erfreulich niedrigschwelligen Einstieg in eine effektive Cloud-Verschlüsselung. Es wäre wünschenswert wenn andere Programme dem folgen würden.


Bilder:
Einleitungs- und Beitragsbild von kreatikar via pixabay

"

Tags: Sicherheit, Verschlüsselung, Cloud, Cryptomator, Cyberduck

Ergänzungen zum Artikel

Weitere Informationen können den Nutzungsbedingungen entnommen werden.

5000 Buchstaben übrig


  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius