Gratis SoftMaker Office 2021 für VueScan Kunden

Es gibt sie, die gute und empfehlenswerte proprietäre Software für Linux (und darüber hinaus). Dazu gehören SoftMaker Office und auch VueScan für umfangreiche Scanarbeiten. Beim Kauf von Letzterem gibt es jetzt kostenlos eine SoftMaker Lizenz dazu.

Normalerweise mache ich hier nie direkte Werbung für kommerzielle Produkte, aber ich denke, dieses Angebot könnte einige interessieren.

Ich habe heute eine VueScan Professional Lizenz gekauft (Artikel zur Software folgt), weil mir die Unzulänglichkeiten der freien Lösungen endgültig gereicht haben. Nach dem Kauf erhielt ich die automatische E-Mail, dass man als VueScan-Käufer kostenlos eine SoftMaker Office 2021 Standard-Lizenz erhält (allerdings weiß ich nicht, ob das auch für Kunden der Standard-Variante von VueScan gilt).

Über SoftMaker Office hatte ich hier bereits berichtet. Ohne SoftMaker würde ich Linux nicht verwenden, weil LibreOffice meiner Meinung nach total in einer Sackgasse steckt und keine Besserung in Sicht ist. Ich persönlich nutze die Professional-Variante von SoftMaker, aber für viele reicht sicher Standard.

VueScan und SoftMaker Office 2021 Standard zusammen für 59,95€ ist ein ziemlich gutes Angebot, auf das ich hier aufmerksam machen möchte. Beide Produkte gibt es natürlich auch für Windows und macOS, aber insbesondere für Linux-Anwender dürften sie aufgrund der mangelnden Alternativen interessant sein.

Wie lange es dieses Angebot noch gibt ist mir nicht bekannt.

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...