Wer nichts zahlt, zahlt mit seinen Daten? – Leider falsch

Der Spruch „Wer nichts zahlt, zahlt mit seinen Daten“ ist in vielen Varianten eine jener verbreiteten Weisheiten des Internets. Auch hier fand er in verschiedenen Artikeln bereits seinen Platz. Leider muss man inzwischen konstatieren, dass einen der Bezahlvorgang trotzdem nicht vor Datenhehlerei schützt.

Hinter dem Spruch stand die einfache Logik, dass ein Dienst der keine Einnahmen über Verkäufe oder Abonnements generiert, letztlich nur über Datenverkäufe oder Werbung (was Datenverkäufen sehr nahe kommt) Geld verdienen kann. Dieser Teil ist natürlich immer noch nicht falsch. Jüngstes prominentes Beispiel war hier Anfang des Jahres Avast.

Allerdings schützt einen der Status des Kunden (im Unterschied zum Anwender) inzwischen nicht mehr vor der hemmungslosen Datensammelei der Anbieter. Kaum ein Onlineshop oder Internetdienst, der nicht massiv das Nutzerverhalten trackt und ggf. auch aggregierte Datenbestände zukauft oder verkauft.

Letztlich muss man den Dienstanbietern vertrauen. Dieses Vertrauen kann man herstellen, indem man eine Auskunft nach DSGVO verlangt und einfach mal überprüft, was die Anbieter so über ihre zahlenden Kunden speichern.

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...