Google Pay – Ein Blick in den Abgrund

Bei mobilsicher.de haben sie sich mal Google Pay und die dazu gehörigen Datenschutz-Bedingungen angeschaut. Google-Kritiker werden nicht überrascht sein, aber wer mal damit geliebäugelt hat über den Google-Dienst zu bezahlen sollte sich den Artikel dringend durchlesen.

Der Dienst hat strukturell laut mobilsicher.de das Potenzial Google zur globalen Kreditauskunftei werden zu lassen. Hinzu kommen zahllose kritische Passagen in den Datenschutzbedingungen. Die Werbeslogans auf der Google Pay Seite lesen sich danach wie Hohn.

Überraschend kommt das nun aber wirklich nicht (siehe: Kommentar: Google Pay / Apple Pay – Finger weg!), wenn man gerne noch mehr Stellen Zugriff auf seine Daten geben möchte kann man das auch noch mit PayPal kombinieren (siehe: Kommentar: Google Pay über Paypal nutzen). Es soll ja Leute mit dem zwanghaften Drang zum digitalen Exhibitionismus geben. Sollte man nicht umhin kommen solche Dienste zu nutzen oder einfach Neugierig sein, empfiehlt sich tendenziell eher Apple Pay (siehe: Apple Pay – Gut umgesetzter Datenschutz).

Bargeld ist trotzdem immer noch die bessere Alternative.

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...