openmediavault automatisch in den Standby schicken

OMV lässt sich mittels Extensions aus den OMV-Extras automatisch herunterfahren und per RTC-Wake wieder aufwecken. Durch umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten kann man das NAS in Zeiten der Nicht-Nutzung schlafen schicken und Energie sparen.

Im Gegensatz zu vielen anderen NAS-Betriebssystemen bietet OMV einige Extensions zum Energiesparen. Bei den heutigen Energiekosten auf dem deutschen Markt und unter Berücksichtigung der aktuellen Klimadebatte sicherlich ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal.

Methode 1: Autoshutdown

Vor einigen Jahren war das Autoshutdown-Plugin hier schon mal Thema (siehe: WOL und Autoshutdown – Energie sparen mit OMV). Damals war es das Ziel das NAS komplett herunterzufahren. Das ist mit meiner aktuellen Hardware nicht mehr notwendig, aber man kann das Plugin auch sehr gut so konfigurieren, dass das NAS lediglich in den Suspend-Modus geht.

Die Oberfläche hat sch seitdem kaum geändert. Die gewählten Einstellungen sehen nun wie folgt aus:

In einem definierten Zeitraum (10-20 Uhr) ist das NAS immer in Betrieb und fungiert als Sicherungsziel (siehe: openmediavault 5 mit Time Machine Unterstützung. Ab 20 Uhr kann das NAS sich schlafen legen, sofern mein Arbeits-Mac ebenfalls nicht mehr in Betrieb ist. Daher die Überprüfung ob die IP 55 noch aktiv ist.

Alle anderen Einstellungen können daher für das gewählte Szenario deaktiviert werden.

Methode: 2: Geplante Aufgaben

Sofern keine Überprüfung auf einen aktiven Rechner notwendig ist kann man das Problem auch einfach mit einer geplanten Aufgabe im Menüpunkt Energieverwaltung lösen.

Hier kann man das NAS zu einem definierten Zeitpunkt Herunterfahren, neu starten oder in den Bereitschaftsmodus versetzen.

Starten

Um das NAS morgens wieder zu starten benötigt es eine weitere Extension openmediavault-wol. Hier kann man via Rtcwake einen Startzeitpunkt festlegen. Dazu wählt man die Option „No – Don’t suspend. Sets RTC wakeup time only“ und legt eine Uhrzeit fest. Das ist nicht sonderlich selbsterklärend aber das reine Wakealarm-Plugin scheint (noch) nicht auf OMV 5 portiert zu sein.

Wenn das nicht funktioniert (das Plugin scheint ein wenig wackelig zu sein) kann man auch auf der Konsole rtcwake entsprechend konfigurieren. Das ist allerdings nicht ganz trivial.

Mehr aus dem Blog

1.000 Beiträge

Mit dem Artikel über Mastodon habe ich den 1000. Blogbeitrag auf Curius veröffentlicht. Nicht mitgezählt sind die Themenseiten, die in WordPress nicht als Blogbeiträge...

Mastodon – Dank Elon Musk endlich ein Erfolg

Mastodon gibt es schon lange. Twitter sogar noch länger. Viele Jahre haben die Mastodon-Fans um die Twitter-Nutzer geworben. Denn ein soziales Netzwerk lebt davon,...

Canonical arbeitet an einer TPM-basierten Verschlüsselung

Mit dem in Kürze erscheinenden Ubuntu 23.10 wird Canonical erstmals experimentell eine vollständige TPM-basierte Verschlüsselung einführen. Eine kurze Einführung wurde kürzlich im offiziellen Ubuntu-Blog...

Tipp: PDFs bearbeiten mit PDF Mix Tool

Manchmal möchte man aus einem PDF eine Seite entfernen oder nachträglich eine Seite hinzufügen. Für GNOME und GTK-basierte Desktop-Umgebungen gibt es Werkzeuge wie Sand...