Diese Woche boten die IT Medien ein buntes Sammelsurium an Meldungen. Besonders schön: Endlich verabschiedet sich auch das BSI von der sinnlosen Empfehlung regelmäßig Kennwörter zu ändern. Hoffentlich folgen dem bald die Firmen und Behörden.

Sicherheit

Das BSI gibt endlich die hochgradig kontraproduktive Empfehlung auf regelmäßig die Kennwörter zu ändern. Ein sicheres Kennwort wird schließlich nicht unsicherer, nur weil es bereits länger in Verwendung ist.

Datenschutz

In der Enterprise Version von Windows 10 1909 kann man die Telemetrie komplett abschalten. Für Firmen und Behörden vielleicht eine gute Nachricht, für Privatkunden bedeutungslos, sie müssen weiterhin mit der Überwachung ihres Nutzungsverhaltens leben – oder auf Windows verzichten.

Linux und Open Source

FreeNAS ist in Version 11.3 erschienen und bastelt weiter an der neuen Oberfläche. Ich fand die nicht so schlecht, wie die Heise Redakteure, aber ausgereift ist sie sicherlich noch nicht.

Bei Chrome haben nun die lange angekündigten Einschränkungen für Adblocker Einzug gehalten.

Firmen

Mit der Digitalisierung der Bildung werden deutsche Einrichtungen immer abhängiger von den IT-Konzernen. Die Beobachtung ist nicht neu, nimmt aber sicher an Bedeutung zu.

Ein Künstler hat es zudem geschafft, dass wir uns diese Woche alle damit beschäftigen mussten welchen Einfluss Google Maps auf unsere Wahrnehmung der Realität hat.

Pioniere

BackBerry wird es künftig als Smartphone-Marke überhaupt nicht mehr geben. Ein bisschen wehmütig erinnere ich mich da an mein Bold 9900 und mein Classic.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von Megan_Rexazin via pixabay

Moin, meine Name ist Gerrit und ich betreibe diesen Blog seit 2014. Der Schutz der digitalen Identität, die einen immer größeren Raum unseres Ichs einnimmt ist mir ein Herzensanliegen, das ich versuche tagtäglich im Spannungsfeld digitaler Teilhabe und Sicherheit umzusetzen. Die Tipps, Anleitungen, Kommentare und Gedanken hier entspringen den alltäglichen Erfahrungen.

Schreiben Sie eine Ergänzung

Ergänzungen dienen der Diskussion über die Inhalte des Artikels. Nachfragen, Anmerkungen und Ergänzungen sind dezidiert erwünscht. Ergänzungen werden vor der Veröffentlichung moderiert. Wir behalten uns vor Kommentare ohne inhaltlichen Bezug oder abseitige Diskussionen nicht zu veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihre Ergänzung ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein