Symbolbild "Computer Sicherheit"

EncFS ist im übertragenen Sinne die Mutter der Cloudverschlüsselung. Obwohl nicht unbedingt dafür gemacht, bot sich die dateibasierte Verschlüsselung für die Cloud geradezu an. Die erste Version des überaus populären Boxcryptor (siehe: Boxcryptor – Proprietäre Cloudspeicher-Verschlüsselung) setzte somit auch auf eine modifizierte EncFS Implementierung. Ein Audit 2014 setzte dem aber ein jähes Ende. Ob die gravierenden Schwachstellen heute behoben sind ist trotzdem unklar.

Der Audit-Bericht kam 2014 zu dem Ergebnis, dass die Verschlüsselung nicht sicher ist, wenn mehr als eine Version der Datei vorliegt. Dies ist beim Cloudeinsatz die Regel, weshalb EncFS für selbigen ungeeignet ist. Die Homepage zeigt keinen Verweis auf den Audit, ebenso die Github-Seite.

Die überprüfte Versionsnummer war damals 1.7.4, inzwischen ist man bei 1.9.4 angelangt. Das Changelog schweigt sich aber darüber aus, ob die Schwachstellen von damals behoben wurden. Zumindest eine Schwachstelle scheint offen zu sein und ist erst für Version 2 zur Behebung vorgesehen. Auch weitere minder schwere Schwachstellen scheinen nicht behoben zu sein.

Man ist hier immerhin so transparent, dass die Bugreports und ihr Status einsehbar sind. Wenn man als unbedarfter Anwender aber nicht in den tiefen des Projekts wühlt, könnte man auf die Idee kommen EncFS wäre sicher. Im Internet wird es schließlich auch allenthalben empfohlen und die regelmäßigen Veröffentlichungen verweisen auf ein aktives Entwicklungsgeschehen.

Transparenz und Verantwortung gegenüber dem Anwender sieht anders aus!


Bilder:
Einleitungsbild und Beitragsbild von von mohamed Hassan via pixabay

Gerrit
Moin, meine Name ist Gerrit und ich betreibe diesen Blog seit 2014. Der Schutz der digitalen Identität, die einen immer größeren Raum unseres Ichs einnimmt ist mir ein Herzensanliegen, das ich versuche tagtäglich im Spannungsfeld digitaler Teilhabe und Sicherheit umzusetzen. Die Tipps, Anleitungen, Kommentare und Gedanken hier entspringen den alltäglichen Erfahrungen.

Schreiben Sie eine Ergänzung

Ergänzungen dienen der Diskussion über die Inhalte des Artikels. Nachfragen, Anmerkungen und Ergänzungen sind dezidiert erwünscht. Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert. Wir behalten uns vor Kommentare ohne inhaltlichen Bezug oder abseitige Diskussionen nicht zu veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihre Ergänzung ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein