Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Tschüß BlackBerry - Hallo iPhone

Bild: © Trueffelpix / Fotolia.com

Bild: © Trueffelpix / Fotolia.com

Circa zwei Jahre ist es her, dass ich zu einem BlackBerry Classic griff. Von all den Smartphones die ich in den vergangenen Jahren mein Eigen nennen konnte, bin ich mit diesem Gerät definitiv am glücklichsten gewesen. Leider hat BlackBerry aber auch so ziemlich alles falsch gemacht, was man als Firma falsch machen kann. Trends verschlafen, dann zu zögerlich und nur noch halbherzig reagiert und schließlich in Nokia'esker Verzweiflung das Betriebssystem der Konkurrenz übernommen. Viele Dienstanbieter kehren BlackyBerry nun den Rücken und spätestens 2018 ist auch offiziell Schluss mit der Unterstützung.

Zeit also für etwas neues, so gerne ich das Classic auch noch weiter verwendet oder einen Nachfolger erworben hätte.

Weiterlesen

Kommentar: Minorveröffentlichungen im LTS-Bereich verkürzen nicht die Supportdauer

Bild von TeroVesalainen via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Bild von TeroVesalainen via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Vor kurzem hat das openSUSE-Projekt eine neue Minorversion seiner LTS-Variante Leap herausgegeben. In den Kommentarspalten beschweren sich Endanwender (die lieber dutzende inhaltsgleiche Kommentare verfassen, als einmal vernünftig zu recherchieren) über die vermeintlich verkürzte Supportdauer im Vergleich zum herkömmlichen openSUSE früherer Jahre. Befeuert wird dies durch eine niveaulose Linux-Medienlandschaft, in der mehrheitlich Pressemeldungen abgeschrieben und Klickzahlen generiert werden. Neue Version hier, super-duper Test dort. Manchmal fraglich ob der Redakteur überhaupt schon über die Installation von Ubuntu hinaus ist

Weiterlesen

openSUSE Leap 42.3 im Test

Bild: openSUSE Leap Desktop Screenshot

Bild: openSUSE Leap Desktop Screenshot

Gestern wurde das neueste Wartungsupdate von openSUSE Leap 42.3 veröffentlicht. Den Zeitplan hatte man wohl ein bisschen vorverlegt um mit SLE Schritt zu halten, da Leap-Versionen eigentlich im Jahrestakt geplant waren und man die letzte Version 42.2 erst im vergangenen November veröffentlichte. Die Version 42.2 ist somit eine Aktualisierungsversion des LTS-Zweiges. Bedingt durch den Charakter als Minorversion sind keine größeren Änderungen zu erwarten, sondern vor allem Produktpflege im Detail.

Weiterlesen

Kommentar: Warum ownCloud statt Nextcloud?

Bild von via IO-Images pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Bild von via IO-Images pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Eine eigene Cloud ist abgesehen von gar keiner Cloud die sicherste Alternative. Vorbei sind aber die Zeiten, da man hier nur zu einem Anbieter greifen konnte. Neben Spezialisten wie Seafile oder Pydio dominieren hier vor allem die beiden Konkurrenten ownCloud und Nextcloud. Letzteres ist dabei das Ergebnis einer Abspaltung durch Teile der Community und des Gründerteams von ownCloud, weil man mit der Entwicklung unzufrieden war.

Weiterlesen

Passwortmanager

Bild: © Scanrail / Fotolia.com

Bild: © Scanrail / Fotolia.com

Passwortmanager sollten zur Grundausstattung jedes digital tätigen Menschen gehören. Das Prinzip der meisten Passwortmanager ist einfach. Mittels eines zentralen Passworts, das man sich merken muss, lässt sich eine Datenbank entschlüsseln, in der die individuellen Passwörter für zahllose Dienste hinterlegt sind. Dadurch kann man einerseits sehr komplexe Passwörter nutzen und andererseits für jeden Dienst ein eigenes anlegen. Hierdurch minimieren sich die Risiken, die entstehen, wenn ein einzelner Dienst geknackt wurde.

Weiterlesen

Kommentar: Unterstützung bei vielen Linux-Distributionen nur heiße Luft

Bild von pixelcreatures via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Bild von pixelcreatures via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

In KMail gibt es zur Zeit eine ärgerliche Sicherheitslücke (Schwerer Bug in KMail - Test für die Distributionen). Sowas kommt vor, Code ist nie perfekt und mancher Fehler kann gravierende Auswirkungen haben. Die Sicherheitslücke gehört nicht zu den wirklich schwerwiegenden Fehlern, ist aber auch nicht ganz belanglos. Kurz gesagt kann es unter bestimmten Umständen dazu kommen, dass E-Mails - entgegen der Annahme des Verfassers - unverschlüsselt versendet werden.

Weiterlesen

Schwerer Bug in KMail - Test für die Distributionen

Bild von geralt via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Bild von geralt via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

In KMail klaffte seit Jahren eine schwere Lücke. Wie Pro-Linux heute berichtete führte die Lücke mit der katalogisierten Bezeichnung CVE-2017-9604 zu einer unbeabsichtigten unverschlüsselten Übertragung. Mit "Send later" markierte Nachrichten übersandte KMail unverschlüsselt, dem Anwender suggerierte es jedoch, diese würden mittels OpenPGP verschlüsselt. Aufgrund der sensiblen Platzierung im Verschlüsselungs-Kontext ein heftiger Fauxpas - aber so etwas kann passieren. Software ist nie fehlerfrei!

Weiterlesen

ProtonVPN - Es ist ist halt doch nur ein VPN Dienst

Foto: © macrovector / Fotolia.com

Bild: © macrovector / Fotolia.com

ProtonVPN ist der neue angesagte Dienst.1 Endlich ein Dienst dem man vertrauen kann, sicher und auch noch aus der Schweiz - einem Land, dem man gerne Geheimnisschutz unterstellt, auch wenn man kaum Ahnung von der konkreten Rechtslage hat.

Tatsächlich macht ProtonVPN vieles richtig, aber es ist halt trotzdem "nur" ein VPN-Dienst - mit allen dazugehörenden Einschränkungen. Für viele Anwendungsfälle mag das interessant sein, Anonymisierung geht darüber aber nicht.

Weiterlesen

(Un-)Sicherheit per Fingerabdruck

Bild von TheDigitalWay via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Bild von TheDigitalWay via pixabay / Lizenz: CC0 Public Domain

Apple hat den Fingerabdrucksensor (Touch-ID) am Privatgerät nicht erfunden, aber ihm zu einer deutlich größeren Popularität verholfen. Seitdem das iPhone (und neuerdings auch MacBook) sich per Fingerabdruck entsperren lässt, hat diese Technologie Einzug in so ziemlich jedes Mittel- und Oberklasse-Smartphone Einzug gehalten. Im Notebook-Segment lässt sich ausgehend von der aktuellen MacBook-Generation eine ähnliche Entwicklung prognostizieren.

Vordergründig ist das eine verständliche Entwicklung. Ein Fingerabdruck ist schließlich individuell und sichere Passwörter kann sich fast kein Mensch mehr merken. Trotzdem verschafft einem das nur Scheinsicherheit und schwächt möglicherweise sogar die eigene Sicherheitsstrategie.

Weiterlesen

[Update] (Vorübergehend) Keine Kommentare

Bild: © fotogestoeber / Fotolia.com

Bild: © fotogestoeber / Fotolia.com

[Mer]Curius basiert auf Joomla. Eine grundlegende Entscheidung hinter der ich bis heute stehe! Durch den großen Funktionsumfang ist es möglich nahezu vollständig auf Erweiterungen zu verzichten. Das ist meiner Ansicht nach ein großes Manko an alternativen CMS-Systemen. Durch den limitierten Kernumfang müssen viele (schlecht gewartete) Erweiterungen hinzugefügt werden, die letztlich viele potenzielle Sicherheitslücken mitliefern.

Weiterlesen

  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Betriebssystemen Weiterlesen
  • 1