Nextcloud mit Zwei-Faktor-Authentifizierung absichern

Accountsicherung mittels eines zusätzlich genierten Codes, auch bekannt als Zwei-Faktor-Authentifizierung, ist inzwischen weit verbreitet. Besonders praktisch ist diese Form der Absicherung bei Accounts, deren Kennwort man auswendig wissen muss/möchte, was der Komplexität des Passworts Grenzen setzt.

Seit Version 10 unterstützt auch Nextcloud diese Form der Absicherung.

Die Einrichtung funktioniert recht einfach. Unter Apps ist das Modul Two Factor TOTP Provider zu aktivieren. Anschließend sollte man in den persönlichen Einstellungen die Zweitfaktor-Backup-Codes erzeugen und sicher speichern bzw. ggf. sogar ausdrucken. Diese Codes ermöglichen eine Anmeldung, auch wenn das Gerät zur Codeerzeugung nicht verfügbar sein sollte. Abschließend muss noch der Haken bei TOTP-Zweifaktorauthentifizierung setzen. Der QR-Code kann mit einer entsprechenden App gescant werden. Nach einem ab- und wieder anmelden sollte nun ein Code angefordert werden.

Die Clients unterstützen das System zur Zeit noch nicht. Daher müssen hier individuelle App-Passwörter erzeugt werden.

Alles in allem kein großer Aufwand.

1000 Buchstaben übrig


Über

[Mer]Curius bietet Informationen zur technischen Dimension des Datenschutz im digitalen Bereich. Neben permanent aktualisierten Artikeln zu Betriebssystemen, Verschlüsselung und Kommunikationsabsicherung werden im Blog aktuelle Trends präsentiert und kommentiert.

Top