Lesehinweis: Prominente Kritik an Client-Side-Scanning (CSS)

Client-Side-Scanning bezeichnet die Suche nach Inhalten auf dem Gerät des Anwenders. Eine Technik, die kürzlich durch Apples CSAM-Pläne in den Fokus der Öffentlichkeit geraten ist.

In einer auf arXiv publizierten Studie haben sich prominente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eindeutig gegen diese Technik gestellt und warnen massiv vor den Risiken hinter solchen Praktiken. Wem die knapp 39 Seiten zu viel sind, der kann eine knappe Zusammenfassung der Kritik bei netzpolitik.org nachlesen.

Ich fürchte, wir werden uns mit diesem Thema noch häufiger beschäftigen müssen, deshalb hier der dezidierte Hinweis auf das Paper. Die meisten „Entscheider“ in IT-Wirtschaft und Politik haben inzwischen eingesehen, dass für die formelle Aufhebung der Ende-zu-Ende Verschlüsselung keine Mehrheiten existieren. Das gilt ebenso für die Forderung nach staatlichen Backdoors, die letztlich jede Verschlüsselung kompromittieren würden.

Stattdessen fordert man nun das vermeintlich harmlose Scannen von Inhalten auf dem Gerät des Verbrauchers. Nur ist das halt nicht so harmlos wie dargestellt und kaum weniger gefährlich als eine Hintertür zu den Geräten.

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...