IRC ist ein wenig aus der Mode gekommen, aber wird in der FOSS-Welt immer noch rege genutzt. In meiner Desktop-Vorstellung hatte ich über HexChat geklagt. Daraufhin hat mir ein Leser Srain empfohlen. Den Tipp möchte ich euch nicht vorenthalten.

KDE hat mit Konversation wirklich eine tolle Lösung. Bei GNOME gibt es Polari aber das unterstützt nicht mal eine ordentliche Authentifizierung. Bleibt nur HexChat, der gute alte Gtk2-Dinosaurier. Dachte ich jedenfalls. Mit Srain steht jedoch ein moderner Gtk3-basierter Client ohne direkte GNOME-Anbindung zur Verfügung.

Authentifizierung über NickServ oder SASL wird unterstützt und das ist wirklich die einzige für mich absolut essenzielle Funktion. Ansonsten ist der Client funktional eher schmal ausgestattet, aber wird aktiv gepflegt. In dem Software-Bereich durchaus ein hervorzuhebender Aspekt.

Die Optik mit den Sprechblasen, wie man sie von modernen Messengern kennt, ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten erledigt Srain seine Aufgabe tadellos.

Ob Srain auch für Poweruser reicht, kann ich nicht beurteilen. Aber gibt es die für IRC überhaupt noch?

Moin, meine Name ist Gerrit und ich betreibe diesen Blog seit 2014. Der Schutz der digitalen Identität, die einen immer größeren Raum unseres Ichs einnimmt ist mir ein Herzensanliegen, das ich versuche tagtäglich im Spannungsfeld digitaler Teilhabe und Sicherheit umzusetzen. Die Tipps, Anleitungen, Kommentare und Gedanken hier entspringen den alltäglichen Erfahrungen.

2 Ergänzungen

Schreiben Sie eine Ergänzung

Ergänzungen dienen der Diskussion über die Inhalte des Artikels. Nachfragen, Anmerkungen und Ergänzungen sind dezidiert erwünscht. Ergänzungen werden vor der Veröffentlichung moderiert. Wir behalten uns vor Kommentare ohne inhaltlichen Bezug oder abseitige Diskussionen nicht zu veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihre Ergänzung ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein