Posteo ist der deutschsprachigen Öffentlichkeit durch zahlreiche Artikel in reichweitenstarken Medien bekannt als Mailanbieter, der sich besonders durch Datenschutz und eine ökologische Ausrichtung auszeichnet. Neben klassischen E-Maildienstleistungen bietet Posteo seit langem auch Funktionen aus dem klassischen PIM (Personal Information Management)-Bereich, wie Kalender- und Kontaktverwaltung.

Durch die Unterstützung freier Standards lassen sich Posteo-Dienste in quasi alle Betriebssystemen integrieren. Besonders gut lässt sich die Integration aber in macOS durchführen. Grundlage für diese gute Zusammenarbeit ist die in Mac OS X 10.11 eingeführte Profil-Funktion. Das Posteo-Profil verankert die Posteo-Dienste zentral im System.

systemeinstellungen profile

Danach steht Posteo nicht nur den üblichen PIM-Programmen Mail, Kalender und Kontakte zur Verfügung, sondern integriert sich auch in Erinnerungen und Notizen. In Erinnerungen funktioniert das über so genannte CalDAV-Tasks, die sich dadurch auch in anderen Programmen, die diese Funktion unterstützen, darstellen lassen. Notizen präsentiert sich als aufgeräumte Notizen-App.

notizen

Die Speicherung erfolgt im Hintergrund in der E-Mail Struktur von Posteo.

posteo webclient

Posteo übernimmt hier Synchronisationsfunktionen für die zentralen PIM-Programme in macOS, für die man ansonsten auf die iCloud zurückgreifen müsste. Das ganze funktioniert reibungslos und erfolgt unauffällig im Hintergrund. Posteo-Kunden können hierdurch problemlos ihre sensiblen persönlichen Daten zwischen ihren Geräten synchronisieren, ohne sich an die iCloud binden zu müssen.

Die einzelnen Programme sind in ihrem Funktionsumfang eher rudimentär gehalten, die Posteo-Synchronisation ändert daran nichts. Anwender, die einzelne Programmbereiche ausreizen wollen, wenden sich vermutlich spezialisierten Drittprogrammen zu. Für den alltäglichen Einsatz sind die Programme jedoch ausreichend und die Synchronisation über Posteo eine schöne Ergänzung.

Moin, meine Name ist Gerrit und ich betreibe diesen Blog seit 2014. Der Schutz der digitalen Identität, die einen immer größeren Raum unseres Ichs einnimmt ist mir ein Herzensanliegen, das ich versuche tagtäglich im Spannungsfeld digitaler Teilhabe und Sicherheit umzusetzen. Die Tipps, Anleitungen, Kommentare und Gedanken hier entspringen den alltäglichen Erfahrungen.

Schreiben Sie eine Ergänzung

Ergänzungen dienen der Diskussion über die Inhalte des Artikels. Nachfragen, Anmerkungen und Ergänzungen sind dezidiert erwünscht. Ergänzungen werden vor der Veröffentlichung moderiert. Wir behalten uns vor Kommentare ohne inhaltlichen Bezug oder abseitige Diskussionen nicht zu veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihre Ergänzung ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein