Es wird ruhiger werden

Die Anzahl neuer Artikel hier auf [Mer]Curius sinkt und das wird sich vermutlich vorerst nicht ändern. Ein kleiner Blick hinter die Kulissen und eine kurze Begründung.

Dem ein oder anderen Leser mag bereits aufgefallen sein, dass hier seit einiger Zeit weniger Artikel erscheinen. Immer noch 2-3 pro Monat, aber die Tendenz ist rückläufig und das wird sich so schnell auch nicht ändern. Ich finde es immer schade, wenn Blogs einfach so einschlafen und man sich als Leser fragt, was wohl los ist und deshalb möchte ich einen kleinen Blick hinter die Kulissen geben.

Im Gegensatz zu manch anderen im Privacy-Umfeld verdiene ich weder mit diesem Blog noch mit irgendwelchen angekoppelten Dienstleistungen meinen Lebensunterhalt. Ich bin somit nicht gezwungen, etwas zu schreiben, um im Gespräch zu bleiben oder mit dem soundsovielten Drittanbietercheck irgendeiner App die Leser bei der Stange zu halten. [Mer]Curius war immer ein Spiegel dessen, was mich im Privacy- und Technik-Bereich so interessiert und das ist gerade eben rückläufig.

Der Anlass ist beruflicher Natur. Mit Datenschutz und IT habe ich schon seit bald zwei Jahren nicht oder nur noch am Rande zu tun. Bei mir steht nun mal wieder ein beruflicher Wechsel mit Umzug in eine andere Stadt vor der Tür. Das ist viel Organisationsaufwand, bis es so weit ist und wird danach auch so schnell nicht weniger werden. Mit beruflichen Veränderungen verschieben sich auch immer mal wieder die Interessen. Immerhin verbringt man mit seiner Arbeit sehr viel Lebenszeit.

Tage sind endlich und Familie, Freunde und Hobbys wichtig. Also muss woanders Zeit gespart werden. Ich habe daher in den vergangenen Wochen meinen RSS-Reader rigoros entschlackt und den Großteil der „Linux-Feeds“ rausgeschmissen. ubuntuusers habe ich schon vor über einem Jahr den Rücken gekehrt, nun folgte gewissermaßen der Rest. In einer kleinen kritischen Selbstbetrachtung stellte ich mir einfach die Frage, warum ich mich mit aufgeblasenen Ereignissen in einer Community beschäftigen soll, in der eigentlich nichts vorwärtsgeht.

Gleichzeitig gibt es im Privacy-Bereich wenig neues zu vermelden. Seit der Einführung der DSGVO 2018 hat sich faktisch kaum noch was getan. Ich finde es ermüdend, zum dreihunderzwölfigsten Mal einen Bericht darüber zu lesen, wie App sowieso mal wieder irgendwelche Daten nach irgendwo überträgt. Nervig finde ich zudem die Gewissheit, mit der viele Akteure in der Szene ihre Wahrheiten vor sich her tragen (so und so macht man das, Open Source hier und Cookies da) und sich gar nicht mehr hinterfragen und auf technische Änderungen abprüfen. Genauso langweilig finde ich irgendwelche aufgeblasenen Storys über angebliche Vorhaben der EU, bei denen jedem politischen Beobachter vollkommen klar ist, dass das keine Chance auf Realisierung hat, weil es niemals so aus dem Trialog rauskommt, wie es reingegangen ist.

Mein persönliches Nutzungsverhalten ist zudem ziemlich statisch geworden. Vielleicht werde ich einfach alt. Linux mit einer LTS-Distribution auf dem Notebook, GrapheneOS auf meinem Pixel 6 und die Synology NAS als zentrale Synchronisationsinstanz sind meine zentralen Werkzeuge. Im peripheren Umfeld dann noch ein bisschen Apple-Hardware und entsprechende Betriebssysteme. Das betrifft ebenso die Apps, wo mein Kommunikationsverhalten sich seit Jahren auf dieselben 2-3 Dienste fokussiert.

Kurzum: Die Frequenz neuer Beiträge wird hier eher sinken. Aktuell habe ich bei fehlender Quantität wenigstens noch das Ziel Qualität bei den verbliebenen Beiträgen abzuliefern. Ob ich das schaffe, könnte dann ihr beurteilen. 😉 Und so mancher mag sich über weniger Beiträge sicher freuen, dann stört schon niemand die Überzeugungen und eingeübten Gewissheiten und die Blase schließt sich wohlig.

9 Kommentare

  1. Vielen Dank für deine Erklärungen. So brauche ich mir als langjähriger Leser nicht die Frage zu stellen, warum keine/selten Artikel mehr erscheinen. Das fand ich vor allem bei unicks.eu schade,dessen Videos ich gerne gesehen habe und der von einem zum anderen Moment weg war und nach und nach alle Videos verschwanden.

    Vieles was du geschrieben hast, hat mich sehr oft zum Nachdenken, Hinterfragen und Umdenken bewogen. Oder aber durch die Vorstellung (für mich) unbekannter Erweiterungen von KDE (z. B. KUP + BUP).
    Und deshalb vielen Dank für die bisherigen Artikel. Aber schreib hin und wieder mal einen Artikel über neue/interessante Programme. KUP+BUP rate/installiere/einrichte ich jedem der KDE nutzt und Backups haben will.

    • Ich kann mich da nur anschließen, gerade auch hinsichtlich Nachdenken und Hinterfragen. Danke, Gerrit, und komm gut im neuen Alltag an!

  2. Ich muss noch eine Frage stellen. Ich nutze seit einigen Jahren die Suchmaschine Qwant und war bisher zufrieden. Seit dem letzten großen Update allerdings hat diese Suchmaschine eine aggressive Penetranz, bei der mir Google harmloser vorkommt. Hast du dich jemals damit auseinder gesetzt? Beim letzten Versuch etwas heraus zu bekommen, bin ich nur auf Fragen gestoßen von Menschen die sich genauso wie ich gefragt haben, was da passiert ist.
    Seriös ist für mich etwas anderes.
    BESTEN Dank nochmal

  3. Sehr schade. Deine Texte bilde(te)n einen wichtigen Gegenpol zu den ansonsten häufig eher unkritischen Auseinandersetzungen in der Privacy-Blogosphäre – ganz unabhängig davon, ob man nun deiner Meinung war oder nicht.
    Wobei deine „Abkehr“ von dieser sowie deine (inhaltlich-thematisch) Begründung in genau das gleiche Horn stoßen, wie der Großteil deiner Beiträge, und somit auch irgendwie nur konsequent sind 🙂

    Ich komme gerne wieder zu Besuch! Hier (halt seltener als bisher) oder irgendwann auch mal woanders.

  4. Kein Problem. Ich mag deinen Blog, Dank für die bisherige Mühe und die Ausführungen.

    Viel Erfolg und Spaß auf deinen Wegen.

  5. Hallo Gerrit,

    sehr schade, aber das Privatleben geht vor!

    Auch wenn ich mit deinen Artikeln hier und da nicht überein voll überein war, so bereichern sie die Diskussion enorm.
    Deine Kritik trifft es oft auf den Kopf, auch wenn man zwei Mal darüber nachdenken muss.

    Ich denke, es wird viele freuen, wenn du ab und zu mal eine Zeile schreibst. Grüßle!

Kommentieren Sie den Artikel

Ergänzungen dienen der Diskussion über die Inhalte des Artikels. Nachfragen, Anmerkungen und Ergänzungen sind dezidiert erwünscht. Ergänzungen werden vor der Veröffentlichung moderiert. Wir behalten uns vor Kommentare ohne inhaltlichen Bezug oder abseitige Diskussionen nicht zu veröffentlichen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Mehr aus dem Blog

Threema Libre für F-Droid

Threema bot schon immer die Möglichkeit, eine Installationsdatei über die Webseite zu beziehen. Seit Kurzem bietet Threema auch ein eigenes F-Droid Repository für eine...

Neue Optik, neuer Fokus

Das Design ist modernisiert, der Fokus der Seite verschiebt sich, das Blog rückt nach hinten. So kann man die Änderungen der letzten Tage zusammenfassen. Es...

Privacy-Themen in den News – Zu viel Alarmismus

Ständig gibt es neue Entwicklungen mit Implikationen für die Themen Überwachung, Privatsphäre und Datenschutz. Wichtig ist hier Augenmaß zu behalten, Ergebnisse des politischen Prozesses...

Warum ich „teure“ Business-Notebooks kaufe

Warum 1500 und mehr Euro für ein Notebook ausgeben, wenn ich die gleiche Leistung doch schon für 400-600 € bekomme. Diese Aussage hören nicht...