Änderungen im optischen Auftritt

Wer das Blog als RSS abonniert hat bekam in den vergangenen Tagen – je nach RSS-Reader – Informationen zu vielen überarbeiteten Artikeln. Inhaltlich ist da aber kaum was passiert. Geändert hat sich nur die Optik.

Ich hatte mir damals beim Aufbau der Seite konzeptionell nur rudimentär Gedanken gemacht. Erst mit dem zweiten Template hielten Einleitungs- und Beitragsbilder konsequent Einzug. Bei den Bildern nahm ich ziemlich wahllos was mir so passend erschien. Mit dem Ergebnis eines irrsinnigen Wildwuchses.

Dieses Chaos habe ich in den vergangenen Tagen gelichtet. Ab sofort gibt es für jedes Thema ein oder mehrere Symbolbilder, die den jeweiligen Artikel einleiten. Im Artikel selbst gibt es natürlich weiter die üblichen Screenshots oder andere passende Grafiken.

Sollte es bei dem ein oder anderen Darstellungsfehler geben bitte einfach mal den Browsercache leeren.

Mehr aus dem Blog

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...

iOS und Android können VPN umgehen

VPN ist für Anonymität einfach keine gute Idee. Wer dafür noch weitere Gründe braucht, muss sich nur die aktuellen Berichte über das iPhone-Betriebssystem iOS...

Mastodon – So schnell kann es gehen

Im Frühjahr, als die Kaufabsichten von Elon Musk publik wurden, schrieb ich einen skeptischen Kommentar, was den prognostizierten massenhaften Wechsel zu Mastodon betrifft. Meine...

Vertrauen – Warum Werbung zur Monetarisierung manchmal gut ist

Früher hat man etwas bei Stiftung Warentest gelesen oder einen Ratgeber aus einem angesehenen Verlag gekauft. Vertrauen transportierte die Marke des Verlages. Heute vertrauen...