Linktipp: SZ zur digitalen Privatsphäre

Symbolbild "Zeitung"

Die Süddeutsche Zeitung hat diese Woche online und in der Printausgabe ein Spezial zur digitalen Privatsphäre aufgelegt. In mehreren Artikeln und Interviews widmet sich die Zeitung diesem so wichtigen Bereich unseres digitalen Lebens. Ich freue mich immer wenn reichweitenstarke Medien dieses Thema aufgreifen.

Die SZ befasst sich mit Tracking und Datenhändlern und versucht auch möglichst verständlich die technische Funktionsweise dahinter zu erklären. Manches ist etwas plakativ aber inhaltlich korrekt.

Ich möchte euch die Lektüre daher ans Herz legen. Leider sind ein paar Artikel online hinter einer Paywall. Guter Journalismus will halt bezahlt werden, denn ansonsten zahlt man mit seinen Daten.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von Megan_Rexazin via pixabay

 

Mehr aus dem Blog

Firmware Updates (BIOS) mit fwupd

Mein privates Hauptgerät ist schon länger ein HP EliteBook G7. Firmware-Updates für einzelne Hardwarekomponenten gab es schon länger via fwupd, aber nun geht darüber...

Boxcryptor von Dropbox übernommen

Ein bisschen untergegangen ist bei mir und vielen anderen vermutlich die Meldung, dass Dropbox von der Secomba GmbH deren Produkt Boxcryptor erworben hat. Das...

Firmen benötigen kein „zweites Leben“ mit Linux

Heise bringt mal wieder eine Serie zum Umstieg auf Linux. Dieses mal für Unternehmen im Angesicht der Windows 11-Migration. Das geht völlig am Thema...

Warum man „Face unlock“ mit einem Google Pixel 7 nicht nutzen sollte

Biometrische Entschlüsselung ist ein Thema für sich. Selbst wenn man dem nicht gänzlich ablehnend gegenüber steht, sollte man nicht leichtfertig jede Lösung nutzen. Gesichtserkennung...