Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Symbolbild "Zeitung"

Linktipp: SZ zur digitalen Privatsphäre

Die Süddeutsche Zeitung hat diese Woche online und in der Printausgabe ein Spezial zur digitalen Privatsphäre aufgelegt. In mehreren Artikeln und Interviews widmet sich die Zeitung diesem so wichtigen Bereich unseres digitalen Lebens. Ich freue mich immer wenn reichweitenstarke Medien dieses Thema aufgreifen.

Die SZ befasst sich mit Tracking und Datenhändlern und versucht auch möglichst verständlich die technische Funktionsweise dahinter zu erklären. Manches ist etwas plakativ aber inhaltlich korrekt.

Ich möchte euch die Lektüre daher ans Herz legen. Leider sind ein paar Artikel online hinter einer Paywall. Guter Journalismus will halt bezahlt werden, denn ansonsten zahlt man mit seinen Daten.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von stevepb via pixabay

Ergänzungen zum Artikel

Weitere Informationen können den Nutzungsbedingungen entnommen werden.

5000 Buchstaben übrig


  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Systemen Weiterlesen
  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius