Tag: Open Source

LiMux – Ewige Phantomschmerzen?

Gestern erschien auf Linuxnews ein Bericht über die Lage von Open Source in München. In den Kommentaren ging es dann mal wieder nur um...

Luca vs. Corona Warn App – Was wir daraus lernen können

Gegenwärtig ist die Luca App wieder häufiger in den Schlagzeilen, da die Bundesländer sukzessive ihre Verträge auslaufen lassen. Vermutlich wird aber nicht die Corona...

iodéOS – Das bessere /e/OS?

In meinem Artikel zu /e/OS wurde ich auf iodéOS aufmerksam gemacht. Dabei handelt es sich um ein Android AftermarketOS mit dem Anspruch, ein besonders...

GrapheneOS – Eine Sammlung von F-Droid Apps

GrapheneOS ist nach der Installation ein sehr rudimentäres Betriebssystem. Es gibt wirklich nur das Android-Basissystem und ein paar wenige Apps: Telefon, SMS, Kontakte, Dateien,...

GrapheneOS – Viele Maßnahmen für die Sicherheit

Open Source macht ein System noch nicht sicher. Dazu gehört heute viel mehr. Die Maßnahmenkette reicht von Updates bis hin zum sogenannten verifizierten Boot....

Ist microG nichts anderes als Schlangenöl?

Viele Datenschützer nutzen Android Custom ROMs, um der Überwachung durch Hersteller zu entgehen. Leider fehlen diese einige heute übliche Funktionen wie Push Dienste. Deshalb...

Open Source = Datenschutz? So einfach ist das nicht!

Open Source Lösungen sind per se gut für den Datenschutz. Irgendwie hat sich diese Gleichsetzung bei vielen festgesetzt. Doch so einfach ist das nicht...

Warum ein „souveräner Arbeitsplatz“ Utopie bleibt

"Digitale Souveränität" und solche Abkömmlinge wie "souveräner Arbeitsplatz" gehören seit einiger Zeit zum politischen Wortschatz. Dieser Artikel thematisiert, warum die aktuell anvisierten Maßnahmen dieses...