Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

FaceTime - Verschlüsselte Videokommunikation im Apple Ökosystem

FaceTime ist ein Dienst für Videkommunikation von Apple, der zusammen mit der Veröffentlichung von iOS 4 im Jahr 2010 für alle Apple Betriebssysteme verteilt wurde. Es löste zusammen mit iMessages die ältere Lösung iChat ab.

FaceTime steht ausschließlich für die Apple Betriebssysteme macOS und iOS zur Verfügung. Apps für alternative Betriebssysteme sind gegenwärtig nicht geplant.

Alternativen

Die marktbeherrschende Stellung hat mutmaßlich immer noch Skype, das inzwischen zu Microsoft gehört. "Skypen" wird inzwischen synonym zu videotelefonieren verwendet und hat es zwischenzeitlich auch in den Duden geschafft. Zweifel ob Skype sich für sensible Kommunikation eignet gab es schon länger, aber seit 2013 ist bekannt, dass Microsoft Nachrichten in Skype automatisch analysiert. Spätestens seit der NSA-Affäre muss man solche Techniken auch in einem ganz anderen Licht sehen.

Bekannte Alternativangebote halten sich in Grenzen. Mozilla hatte mit "Hello" eine zeitlang einen WebRTC-basierten Dienst im Portfolio - dieser ist jedoch inzwischen wieder eingestellt. Google Hangouts steht als Google-Alternative zu Microsofts Skype, respektive Apples FaceTime zur Verfügung.

Inzwischen ist durch die starke Verbreitung mobiler Messenger wie WhatsApp die Nutzung von reinen Videokommunikationslösungen rückläufig. Seit 2016 kann WhatsApp ebenfalls Videotelefonate durchführen und konkurrierenden App wie Threema oder Telegram haben ebenfalls solche Funktionen implementiert.

Technologie und Sicherheit

Obgleich FaceTime nur für Apple Betriebssystem zur Verfügung steht, basiert es maßgeblich auf offenen Standards. Dazu gehören SIP für die eigentliche Kommunikationssitzung und SRTP für die verschlüsselte Übertragung des Streams. Die EFF hat in einem Test FaceTime eine vergleichsweise hohe Sicherheitsnote gegeben. Lediglich die fehlende Offenlegung des Codes bzw. Protokolls und die nicht implementierte Möglichkeit Kontakte zu verifizieren wurde bemängelt.

Installation und Einrichtung

Die Apps sind auf macOS und iOS vorinstalliert und stehen für andere Betriebssysteme nicht zur Verfügung. Benötigt wird zur Einrichtung eine Apple ID, sowie eine gültige E-Mail Adresse. Letztere dient als primäres Identifikationsmerkmal für FaceTime Anrufe und kann durch eine Mobilfunknummer ergänzt werden.

Es ist prinzipiell mögliche FaceTime auf mehreren Geräten parallel zu betreiben. Bei einem Anruf klingeln diese Geräte dann parallel. In den Einstellungen kann auf jedem Gerät festgelegt werden, auf welche Idenfitikationsmerkmale das Gerät reagieren soll.

Funktionsweise und Zukunft

FaceTime funktioniert problemlos und stabil, sowohl auf macOS, als auch mobil unter iOS. Ähnlich wie beim Partnerdienst iMessage führt die Beschränkung auf das Apple-Ökosystem jedoch zu einer geringen Verbreitung in von Android dominierten Märken wie Europa. Während iMessage kontinuierlich verbessert wird ist es in den letzten Jahren eher ruhig um FaceTime geworden. Es ist daher unklar was man bei Apple zukünftig mit dem Dienst vorhat.

Die verhältnismäßig große Sicherheit und die Ende-zu-Ende Verschlüsselung macht FaceTime für reine Apple-Nutzer jedoch interessant. Alternative Programme wie Wire sind aufgrund der plattformübergreifenden Verfügbarkeit und transparenten Sicherheitslösung jedoch ggf. vorzuziehen. Skype ist jedoch keine Alternative, auch wenn man hier mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung experimentiert.

Tags: Apple, Videotelefonie, FaceTime

  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Systemen Weiterlesen
  • 1