Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Freie Mobilbetriebssysteme - Ein Trauerspiel

Bild von Violinka via pixabay / Lizenz: CC0 Creative Commons

Bild von Violinka via pixabay / Lizenz: CC0 Creative Commons

Der mobile Sektor gewinnt zunehmend an Bedeutung. Zwar wird der Desktop bzw. Laptop auf absehbare Zeit nicht verschwinden und ist insbesondere im beruflichen Bereich nicht weg zu denken. In Privathaushalten sind solche Geräte aber auf dem Rückzug und sofern noch vorhanden oft verhältnismäßig alt. Auch hinsichtlich des Datenschutzes sind die mobilen Begleiter viel bedeutsamer als die klassischen Systeme.

Weiterlesen

WhatsApp stellt unter anderem Unterstützung für BlackBerry OS ein

BlackBerry Bildschirm

BlackBerry - gibt es die etwa noch? Das ist eine Frage, die man als BlackBerry-Nutzer öfters zu hören bekommt. Seit vergangenem Jahr setze ich ein BlackBerry Classic mit BlackBerry OS 10 ein. Ein Kauf, der damals bereits bei vielen Kopfschütteln auslöste. BlackBerry OS ist proprietär und nicht besonders angesagt, weder in der Open Source Community, noch im direkten Umfeld kann man damit punkten.

Weiterlesen

Über das WLAN auf den BlackBerry 10 Speicher zugreifen

Screenshot: BlackBerry 10 Startscreen

Daten zwischen verschiedenen Geräten zu synchronisieren oder zu verschieben war früher ein allgegenwärtiges Thema. Zumal unter Linux, wo viele proprietäre Lösungen der Hardware-Hersteller nicht funktionierten. Heute nimmt man für solche Fälle oft einfach den Cloud-Speicher. Das kann sinnvoll sein, vor allem wenn die Geräte nicht zeitgleich zur Verfügung stehen. In den meisten Fällen ist das aber schlichte Bequemlichkeit. Bequemlichkeit, die aus Datenschutz-Sicht äußerst bedenklich ist, immerhin werden die Daten potenziell einmal um die Welt gejagt. Ein Aspekt, den die meisten Anwender zwar kennen, aber im konkreten Moment beiseite schieben.

Weiterlesen

"Zum Stand der Open Source Mobilsysteme" oder "Warum man zu einem BlackBerry Classic greift"

Screenshot: BlackBerry OS 10 Startscreen

Der Smartphone-Markt wird zur Zeit von zwei Systemen dominiert: Android und iOS. Hinter Android steht zwar nicht nur ein Hardwarehersteller, aber auch hier haben sich wenige Anbieter den Kuchen aufgeteilt. Lediglich zwei andere mobile Betriebssysteme schaffen es derzeit gerade noch messbare Marktanteile zu erreichen:  BlackBerry OS und Windows Phone. Wenn man zu einem der beiden Anbieter greift, trifft man auf Unverständnis. "Ich wusste gar nicht, dass es noch BlackBerry gibt" und "Warum nimmst du so ein Teil?" sind die häufigsten Kommentare. Deshalb mal der Versuch einer Darstellung.

Weiterlesen

Sailfish OS auf dem Nexus 4 ausprobiert

Android ist zwar ein Open Source Projekt, aber dennoch weitestgehend an Google gebunden. Zwar lässt es sich mit einigen Handgriffen “entgoogeln”, aber dabei verzichtet man nicht nur auf den Playstore, sondern auch auf einige immanent wichtige Funktionen. Beispielsweise setzen viele Apps die Play Services für die Ortung voraus, selbst wenn GPS ordnungsgemäß funktioniert. Mittelfristig fokussiert sich Google zudem auf seine proprietären Apps und das AOSP Projekt kann sich um den Rest kümmern.

Weiterlesen

  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Systemen Weiterlesen
  • 1