Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Symbolbild "Linktipp"

Wochenrückblick KW 26 & 27 - Von Sommerloch keine Spur

Der Wochenrückblick fiel letzte Woche mangels Zeit aus, weshalb es diese Woche einen doppelten Rückblick gibt. Es gab kein beherrschendes Thema, dafür aber eine bunte Vielfalt wichtiger Nachrichten. Von Sommerloch bisher keine Spur.

Überwachung

Überwachungssoftware kann man nicht nur an die "guten" verkaufen. Der Artikel behandelt zwar die NSO Group aber der geneigte Leser mag sich an eine deutsche Firma mit ähnlichem Angebot erinnern, die Kritiker per Klage zum Schweigen bringen möchte.

Tracking

Die DSGVO war ein guter Versuch und die ePrivacy-Richtlinie - so sie denn irgendwann kommt - soll verbliebene Lücken stopfen. Die Realität sieht teilweise trotzdem anders aus und die Werbeindustrie arbeitet bereits an Tracking ohne Cookies. Zumal Apple Tracking in seinen kommenden Betriebssystemversionen stärker denn je sichtbar machen möchte.

Auch die vermeintlich "guten" machen hier Fehler. Irgendwie drängt sich oft der Eindruck auf, dass vielen Programmierern das Problembewusstsein fehlt.

Kommunikation

Problematisch bleiben die Videokommunikationslösungen. Es gibt erhebliche Zweifel an der DSGVO-Kompatibilität einiger Dienste, aber die vorgeschlagenen Alternativen können hinsichtlich Funktionsumfang und Performance kaum mithalten.

Regulierung

Nach Google nimmt sich die EU Kommission Apple vor und ich prophezeie dieses Thema bleibt uns erhalten. Die EU verdient sich damit einmal mehr den Ruf als letzter und einziger Anwalt der Verbraucher, während nationale Regierungen zu schwach - weil zu klein und unbedeutend - oder zu unwillig sind um es mit den Tech-Giganten aufzunehmen.

Gleichzeitig bleibt es völlig schleierhaft wie die Kartellbehörden weitere Übernahmen gestatten können.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von Megan_Rexazin via pixabay

Tags: Linksammlung

Ergänzungen zum Artikel

Weitere Informationen können den Nutzungsbedingungen entnommen werden.

5000 Buchstaben übrig


  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius