Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Symbolbild "Zeitung"

Links der Woche KW 9 - Open Source im Fokus

Open Source steht momentan so grundsätzlich im Fokus wie schon lange nicht mehr. Kommerzielle Interessen und Ethik nehmen die Gemeinschaft gleichermaßen in die Zange.

Open Source

Open Source hat meiner Meinung nach schon länger ein Monetarisierungsproblem (siehe: Reflexionen: Open Source hat kein funktionierendes Monetarisierungsmodell), hinzu kommen nun auch ethische Diskussionen. Eine Frage, die Informatiker meiner Ansicht nach wie zu wenig beschäftigt.

Messenger

Die Kommunikation innerhalb der EU-Institutionen lief wohl bisher primär über WhatsApp ab. Nun denkt man über einen Wechsel zu Signal nach. Der Auswärtige Dienst der EU nutzt hingegen eine unbekannte andere Lösung.

Der Wechsel auf Signal ist zumindest keine schlechte Idee. Der Hype in der Open Source Community um die föderalen Dienste ist nämlich ziemlich substanzlos.

Hate Speech

So berechtigt der Versuch Hass und Hetze im Internet einzudämmen auch ist, die Maßnahmen des Staates schießen hier teilweise über das Ziel hinaus bzw. haben Nebenwirkungen.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von stevepb via pixabay

Tags: Linksammlung

Ergänzungen zum Artikel

Weitere Informationen können den Nutzungsbedingungen entnommen werden.

5000 Buchstaben übrig


  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Systemen Weiterlesen
  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius