Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Symbolbild "Zeitung"

Links der Woche KW 7 & 8 - Viel Lesestoff

Vergangenes Wochenende war ich sehr eingespannt und die Linksammlung entfielt. Diese Wochenende gibt es dafür ordentlich Lesestoff, weil es durchaus einige interessante Meldungen in den vergangenen 14 Tagen gab.

Datenschutz

Eine schöne Zusammenstellung was eigentlich Datenschutz ist gibt es gerade bei mobilsicher.de. Grundsätzlich eine viel zu wenig beachtete Seite.

Überwachung

Ein ziemlicher Hammer war natürlich die geleakte Information, dass CIA und BND über viele Jahre mittels einer schweizer Firma Überwachung durch geschwächte Verschlüsselung ermöglichten. Die sofort erhobenen Rufe nach Open Source greifen aber hier natürlich zu kurz, da eher Open Hardware nötig gewesen wäre.

Die Konservativen sägen weiterhin an der freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Gestützt von der SPD-Ministerin als Totalausfall im Justizressort.

Digitalwirtschaft

Ganz lesenswert ist der Kommentar zur sich immer wieder verzögernden ePrivacy-Verordnung.

Werbefirmen versuchen teilweise seit längerem relevante Software in ihr Portfolio zu bekommen.  Man erinnere sich nur an Burda und Cliqz.

Ganz interessant ist zudem diese allgemeine Übersicht über die Praktiken der Werbefirmen.

Open Source

Die Virus-Geschichte in China ist meiner Meinung nach ein passender Vorwand für so manchen Hersteller ewig nicht fertiger Produkte.

Ganz allgemein zu Open Source:

Sicherheit

Android hat strukturelle Sicherheitsprobleme. Sollte niemanden wirklich überraschen.

Sonstiges

Ganz interessant wenn man beruflich mit der Einführung neuer technischer Prozesse betraut ist.

Und Microsoft schafft es tatsächlich Windows 10 noch unattraktiver zu machen, als es eh schon ist.


Bilder:

Einleitungs- und Beitragsbild von Megan_Rexazin via pixabay

 

Tags: Linksammlung

Ergänzungen zum Artikel

Weitere Informationen können den Nutzungsbedingungen entnommen werden.

5000 Buchstaben übrig


  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius