Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Wasser predigen, Wein trinken? - Mein Nutzungsverhalten 2020

Symbolbild "Cloud Computing"

Einmal zum Jahresende werfe ich einen Blick zurück und gebe Einblick in mein Nutzungsverhalten. Es soll einen Einblick geben in die alltäglichen Schwierigkeiten beim Versuch, digitale Privatsphäre und Benutzbarkeit unter einen Hut zu bekommen.

Der Blog auf [Mer]Curius spiegelt meine gegenwärtigen Interessen im Bereich Datenschutz/-sicherheit meist ziemlich gut wider. Für viele Leser dürften sich daher einiges Bekanntes wieder finden.

Weiterlesen

Selbstermächtigung als Placebo gegen digitale Ohnmacht?

Symbolbild "Politische Partizipation"

Gegen die immer übergriffigere Digitalwirtschaft und die Tendenz aller westlichen Staaten, digitale Überwachungsinstrumente auf- und auszubauen, hat sich in den letzten Jahr(zehnten) eine lebendige Gegenbewegung formiert. Viele empfehlen eine Strategie der digitalen Selbstermächtigung. Doch führt dieser Weg wirklich zum Ziel?

Weiterlesen

Digitale Privatsphäre - Was sich seit 2013 verbessert hat

Symbolbild "Pokal"

Die Snowden-Leaks und ihre Folgen ordnet Wikipedia inzwischen international im Artikel Globale Überwachungs- und Spionageaffäre ein. Kein anderes Ereignis hat die Öffentlichkeit derart aufgerüttelt und Datensicherheit, Datenschutz und digitale Privatsphäre so nachhaltig im öffentlichen Bewusstsein verankert. Seitdem haben wir viel erreicht.

Weiterlesen

  • 1

Über [Mer]Curius

Immer größere Teile unseres Lebens haben sich in den vergangenen Jahren digitalisiert. Es gibt heute unzählige Dienste und jeder Mensch hinterlässt permanent Spuren. Die Datensätze, die hier entstehen wecken viele Begehrlichkeiten. Es besteht aber auch die Möglichkeit durch gezielte Maßnahmen die eigene Datenspur zu minimieren und Daten effektiv und sicher zu schützen. Damit entgeht man zwar nicht jeder Überwachungsmaßnahme, erlangt aber zumindest teilweise die Kontrolle über die eigenen Daten zurück.

→ Mehr über [Mer]Curius