Datenschutz im digitalen Alltag

Damit Privates privat bleibt

Foto: © Dieter Beck / Fotolia.com

LibreOffice 6 verschlüsselt und signiert mit GnuPG

Foto: © Dieter Beck / Fotolia.com

LibreOffice 6 bringt einige Neuerungen mit sich. Besonders interessant hinsichtlich der Sicherheit ist die Möglichkeit Dateien mit GnuPG zu signieren und zu verschlüsseln. Grundsätzlich lassen sich Dateien in LibreOffice bereits sehr lange absichern aber nun greift man auf ein bewährtes und sicheres Verfahren zurück, was immer begrüßenswert ist.

LibreOffice verfügt dabei über keine eigene GnuPG Implementierung, sondern greift auf die die entsprechenden Systemkomponenten zurück. Die meisten Linux-Distributionen liefern von Haus aus gnupg2 aus, weshalb dies unproblematisch ist. MacOS-Anwender müssen die GPG-Tools installieren, Windows-Nutzer auf gpg4win zurückgreifen.

Die Bedienung ist sehr intuitiv gehalten. Der Dialog zum speichern von Dateien enthält nun eine Option um diese mit einem GPG-Schlüssel zu verschlüsseln.

Anschließend wählt man den gewünschten Schlüssel aus.

Bei einem erneuten öffnen der Datei erfolgt die Abfrage der Schlüssel-Passphrase.

Die Funktion erleichtert den verschlüsselten Austausch von Dokumenten, obwohl dieser natürlich vorher auch nicht unmöglich war, schließlich kann man mittels GnuPG jede beliebige Datei verschlüsseln und signieren. Der Rückgriff auf GnuPG zeigt aber auch die Grenzen dieses Verfahrens: Windows und macOS-Anwender müssen sich zusätzlich zu LibreOffice noch weitere Software installieren um die Verschlüsselung nutzen zu können.

Daher handelt es sich hierbei eher um einen Komfortgewinn für Leute, die bereits Dokumente verschlüsseln, wird aber kaum zu einem sprunghaften Anstieg im Bereich des verschlüsselten Dokumentenaustauschs sorgen.

Tags: Sicherheit, Verschlüsselung, OpenPGP, GnuPG, LibreOffice

Die Kommentarfunktion auf [Mer]Curius soll allen interessierten Leserinnen und Lesern einen Austausch ermöglichen. Kritische Meinungen zum Artikel selbst oder anderen Kommentaren sind ausdrücklich erwünscht. Gleichwohl werden Kommentare vor ihrer Veröffentlichung geprüft. Sie erscheinen daher nicht im unmittelbaren Anschluss nach dem Verfassen.


Die Angabe einer E-Mail Adresse ist optional und lediglich notwendig, wenn ein Abonnement zukünftiger Kommentare gewünscht ist.


Informationen zu verarbeiteten personenbezogenen Daten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung. Mit dem Verfassen eines Kommentars akzeptieren Sie diese Datenschutzbedingungen.

Lade Kommentar... Das Kommentar wird neu geladen in 00:00.

Verfasse den ersten Kommentar.

Schreibe etwas...
Sie sind Gast
oder als Gast schreiben
  • Betriebssystem wählen

    Das Betriebssystem mit dem Desktoprechner, Notebooks und Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets betrieben werden, dient einerseits als Grundlage jeder weiteren Weiterlesen
  • Daten verschlüsseln

    Verschlüsselung von Daten ist eine der wichtigen Erstmaßnahmen um Datenabfluss zu vermeiden. Externe Festplatten oder Speichermedien kann man verlieren, Notebooks Weiterlesen
  • Kommunikation schützen

    Im Zuge der Digitalisierung haben sich auch die Kommunikations-Kanäle vervielfältigt. Videotelefonie, Instant Messenger, sowohl für den Desktop, als auch im Weiterlesen
  • Anonymisierung

    Anonymität gehört im Zeitalter von Werbetracking und Bestandsdatenabfragen der Vergangenheit an. Mit einigen speziellen Programmen wie TOR oder spezialisierten Systemen Weiterlesen
  • 1